web-adressbuch zeichnet treppen.net aus

 

 

 

 

 

 

 

 

Treppen im Eingangsbereich gestalten: Tipps und Tricks

 

Aussentreppen, Aussentreppe

 

Viele Häuser sind ausschließlich über eine kleine Treppe zu erreichen. Diese umfasst zwar meist nur wenige Stufen, erfüllt aber eine nicht zu unterschätzende auch optische Funktion, denn der Eingangsbereich ist sozusagen das Aushängeschild Ihres Hauses.

 

Wenn Sie den Bereich rund um Treppe, Haustür und Eingang möglichst ansprechend gestalten möchten, haben wir hier passende Tipps für Sie.

 

 

 

 

So wichtig ist die passende Gestaltung der Außentreppe


Die Treppe im Eingangsbereich stellt den Übergang vom Vorgarten zum Haus dar und hat in diesem Sinne zunächst eine praktische Funktion. Beim Einbau der Treppe müssen einige wichtige Punkte beachtet werden, so zum Beispiel die genormten Stufenabmessungen. Wird etwa das Schrittmaß nicht eingehalten, kommt es beim Nutzen der Stufen schnell zu Schwierigkeiten und potenziellen Stürzen. Wie hoch und tief die Stufen sind, unterliegt nicht Ihrem persönlichen Geschmack, sondern sollte der gängigen Norm entsprechen.

Ebenso sollten Sie bei der Gestaltung der Außentreppen darauf achten, dass diese optisch zum Rest des Gebäudes passen. Das gilt besonders dann, wenn Sie in einem älteren Gebäude leben und die Treppe im Rahmen erneuern müssen oder neu gestalten möchten. In diesen Fällen bieten sich Blockstufen an, die entweder aus Naturstein oder aus Beton bestehen können. Eine Verkleidung mit Fliesen ist aus optischen und sicherheitstechnischen Gründen nicht zu empfehlen. Stufen aus Ziegelsteinen präsentieren sich zwar sehr ansprechend, sind aber grundsätzlich schwer zu bauen – außerdem ist es hier oftmals schwierig, das Schrittmaß einzuhalten.

 

 

 

 

Imposante Eingangsbereiche mit entsprechender Treppe


Wenn Sie Ihrem Eingangsbereich das „gewisse Etwas“ verleihen möchten, können Sie diesen mit einigen Stilmitteln besonders imposant gestalten. Hier bieten sich etwa dekorative Rundtreppen an, die mit einem zusätzlichen Podest am oberen oder unteren Ende versehen werden können. Selbstverständlich setzt dies voraus, dass Ihr Eingangsbereich ausreichend Platz für solche teils ausladenden Bauten bietet. Die Treppenstufen können in diesen Fällen übrigens gern etwas breiter ausfallen und die eindrucksvolle Optik so noch zusätzlich unterstreichen. Das gilt auch dann, wenn die Treppe direkt an der Tür endet: Hier eignen sich etwa günstige Hebeschiebetüren für einen komfortablen Zugang zum Haus.

 

 

 

 

Überdachte Eingangstreppe: eine gute Idee?


In Amerika sind überdachte Eingangsbereich Standard. Auch hierzulande können Sie ein Vordach anbauen und sich und Ihre Besucher sowie den gesamten Eingangsbereich vor Schnee, Regen und Verschmutzungen schützen. Natürlich sollte auch das Vordach optisch zu Ihrem Haus passen und sich entsprechend in das Gesamtbild einfügen. Übrigens: Auch bei nur wenigen Stufen im Eingang ist es ratsam, ein Treppengeländer zu integrieren. Dieses erhöht die Sicherheit bei der Nutzung der Treppe und ermöglicht es auch körperlich eingeschränkten Personen, die Stufen ohne Schwierigkeiten zu bewältigen.

 

 

 

 

Was suchen Sie?